A A A
 
 
Kochutensilien
 
 
Kalenderblatt 23. Juli 2014
Genre-Zuordnung
in:
Hauptspeise
  vegan
Adresse des Artikels Adresse des Artikels
Beitrag kommentieren kommentieren
Als eMail weiterleiten als eMail weiterleiten
TrackBack: Austausch TrackBack-URL
 

Gnocchi mit Paprikakraut

23.07.2014
 
Permalink: http://www.biohof-radl.at/rezepte/11_Gnocchi_mit_Paprikakraut
 
Schwierigkeitsgrad:leicht
Arbeitszeit:1:30h

Zutaten für 4 Personen

Gnocchi
1,3 kg Erdäpfel
Salz
60 g Pinienkerne
400 g Weizen- oder Hirsemehl

Paprikakraut
2-3 Paprikaschoten (rot, gelb, grün)
1 Weißkraut
2 Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
2 Stiele Majoran
2 EL Olivenöl
Chili Öl (wer's gern scharf mag)
Sojacuisine (wer's gern cremig mag)
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Paprikapulver

Zubereitung

Gnocchi: Erdäpfel waschen, salzen, in der Schale dämpfen. Heiß pellen und durch die Presse drücken. Pinienkerne rösten (kein Öl notwendig) und dann fein mahlen/hacken. Erdäpfel mit 1 TL Salz (Achtung: nimmt man etwas weniger Salz kann man die übrig gebliebenen Gnocchi auch am nächsten Tag mit Apfelmus oder ähnliches essen) Pinienkernen und so viel Mehl verkneten bis der Teig nicht mehr klebt. Den Teig zu etwa 2 cm dicken Rollen formen, diese alle 2-3 cm teilen. Der Optik halber mit einer Gabel jedes Stück flach drücken – muss aber nicht sein. Gnocchi dann portionsweise in siedendem Salzwasser etwa 2 min. ziehen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen und dann in kaltem Wasser abschrecken. Man kann ruhig dasselbe Wasser für die weiteren Gnocchi verwenden. Kleben die Gnocchi nach einer Zeit etwas zusammen, einfach nochmals in kaltem Wasser schwenken. Paprikakraut: Paprika und Kraut in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfelig schneiden. Majoranblättchen abzupfen. Zwiebel in Öl dünsten, mit Gemüse etwa 5 min. offen garen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chili Öl und Majoran abschmecken. Für eine etwas cremigere Masse einfach ca. 2 EL Sojacuisine beigeben. Die Gnocchi im Gemüse heiß werden lassen und servieren!
 
 
Baby sitzt im Kochtopf