A A A
 
 
Paar mit Tablet
 
 
Kalenderblatt 30. November 2018
Adresse des Artikels Adresse des Artikels
Beitrag kommentieren kommentieren
Als eMail weiterleiten als eMail weiterleiten
TrackBack: Austausch TrackBack-URL
 

Flyer1

aus der Galerie: Bio Christbäume am Biohof Radl!

  Zum ersten Bild blättern Zum vorigen Bild blättern
1 von 3
  Zur Übersicht der Bildergalerie wechseln
 
Zum nächsten Bild blättern Zum letzten Bild blättern  
Flyer1 (© Biohof Radl, 2018)
  Zum ersten Bild blättern Zum vorigen Bild blättern
1 von 3
  Zur Übersicht der Bildergalerie wechseln
 
Zum nächsten Bild blättern Zum letzten Bild blättern  
BIO-Anbau der Weihnachtsbäume Der Bio-Weihnachtsbaum wird im anerkannt ökologischen Landbau erzeugt. Gepflanzt wird der Bio-Weihnachtsbaum als Nordmanntanne in speziellen Schonungen im Waldviertel, also garantiert österreichischer Herkunft. Die Nordmanntanne ist für ihre lange Haltbarkeit und die weichen Nadeln bekannt. Damit die Bäume einen schönen Wuchs bekommen, wird das Gras zwischen den Nordmanntannen durch die Beweidung mit Shropshire-Schafen und durch ausmähen kurz gehalten. Ein paar mögliche Grashalme in Ihrem Weihnachtsbaum gehören zur ökologischen Erzeugung. Auf den Einsatz von konventionellen Pflanzenschutzmitteln oder konventionellen Düngern wird verzichtet. Somit erhält der BioWeihnachtsbaum auf ökologische Art und Weise sein schönes Aussehen und kann nach ca. 8-10 Jahren geerntet werden. Die ökologische Erzeugung wird dokumentiert und jährlich kontrolliert. Somit darf jeder Bio-Weihnachtsbaum als Bestätigung für seine ökologische Qualität ein Marken-Etikett mit dem BioSiegel tragen. Aufgrund dieser Produktionsweise und wegfallender Transportwege, da regional erzeugt, können sie sicher sein, dass ihr Christbaum durch eine positive CO2 Bilanz garantiert zum Klimaschutz beiträgt! Bio-Christbäume werden nach der EU Verordnung 834/2007 des biologischen Landbaus produziert.
 
 
Die Radls aus Hirschstetten bloggen!